Produkte

Produkte für das Weltklima

Unser Beitrag für das Weltklima

Der Kaffeeanbau erfolgt nur auf gut einem Drittel der Gesamtfläche. Das restliche Areal sind zur Hälfte forstwirtschaftlich genutzte Flächen und Urwald sowie Brachen, Sumpfland und Wasserflächen. Für das ökologische Gleichgewicht sind diese Ausgleichsflächen von großer Bedeutung. Weiterhin dient der hohe Baum- und Pflanzenbestand als CO2-Speicher. Im Gegensatz zu den vielen aufgegebenen Kaffeeplantagen in der Nachbarschaft, die gerodet wurden und nun als Weideland für Kühe fungieren und somit eher die CO2-Belastung steigern als mindern.

Mit der Aufforstung zu Beginn des neuen Jahrhunderts wurde auf TLAN MAKAN mit einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung begonnen. Einige Baumsorten sind bereits nach 10 Jahren schlagreif. Selbst Mahagoni-Bäume haben nach 35 Jahren eine Größe wie eine deutsche Eiche nach gut 120 Jahren erreicht. Teil dieser neuen Waldbewirtschaftung wird auch eine eigene Baumschule mit 500.000 Pflanzen auf einer Fläche von rund fünf Hektar sein. Das ist insofern von Bedeutung, da die geschlagenen und zu Nutzholz verarbeiteten Bäume durch eine Neuanpflanzung ersetzt werden. Somit erhöht sich die Aufnahmekapazität von CO2, da dieses im geschlagenen Nutzholz gebunden bleibt und die Neuanpflanzungen wiederum neue Speicher bilden.

Ein wichtiger Aspekt in der nachhaltigen und ökologischen Nutzung besteht in der späteren Verarbeitung des Holzes. Dieses wird als Bauholz und zur Herstellung anderer Holzprodukte eingesetzt. Würde eine Nutzung als Brennholz erfolgen, käme es zur Freisetzung des gespeicherten CO2 und der positive Umwelteffekt wäre somit hinfällig.

In naher Zukunft wird es eigene Produktlinien aus dem angebauten Holz der Finca TLAN MAKAN geben. Das erweitert nicht nur die Palette der Produkte, sondern auch die beruflichen Möglichkeiten der einheimischen indigenen Bevölkerung.