Pflanzenpaten

Pflanzenpaten

Für einen effektiveren und nachhaltigeren Kaffeeanbau werden die Kaffeepflanzen alle fünf Jahre so zurückgeschnitten, dass sie erst wieder nach drei Jahren Früchte tragen. Dieser Rotationsanbau begünstigt eine längere Lebens- und Ertragsdauer der Pflanzen und diese müssen nicht schon nach 15 Jahren ausgetauscht werden.

Eine zurückgeschnittene Pflanze bedarf viel Pflege und Behutsamkeit bei der Wiederaufzucht. In diesem Bereich kommt das Wissen und die Erfahrung der einheimischen Bevölkerung zum Einsatz. Diese kümmern sich in den Jahren bis zur Ertragsreife um die Kaffeepflanzen und erhalten dafür Land zur Eigenbewirtschaftung.